LANDTAG STEIERMARK
XV. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 971/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 22.12.2006, 09:28:26


Landtagsabgeordnete(r): Walter Kröpfl (SPÖ), Detlef Gruber (SPÖ)
Fraktion(en): SPÖ
Zuständiger Ausschuss: -
Regierungsmitglied(er): Kristina Edlinger-Ploder (ÖVP)

Betreff:
Errichtung einer Lärmschutzwand an der L 630 St.-Margarethen-Straße

Die L 630 St.-Margarethen-Straße verbindet die B 67 Grazer Straße mit der L 602 Schönbergstraße und kreuzt dabei die A 9 Pyhrn-Autobahn. Sie dient daher als Autobahnzubringer nicht nur für die nahe gelegene Gemeinde Lebring - St. Margarethen sondern darüber hinaus auch für den Raum St. Georgen/Stfg., Ragnitz und Wolfsberg.

Das Verkehrsaufkommen auf dieser Straße ist in den letzten Jahren derart angestiegen, dass die Lärmbeeinträchtigung ein für die AnrainerInnen teilweise unerträgliches Ausmaß erreicht hat.

Obwohl diese Verkehrsverbindung aufgrund ihrer "vernachlässigbaren räumlichen Funktion für die Erreichbarkeit der Zentralen Orte, der Wirtschafts- und Tourismuszentren" (Zitat Endbericht Regionales Verkehrskonzept Leibnitz) in keine Prioritäts-Kategorie des Regionalen Verkehrskonzeptes gereiht ist, stellt sie doch für die AnrainerInnen zwischen dem Autobahnanschluss und St. Margarethen bei Lebring die für sie, neben der B 67 Grazer Straße wichtigste Verkehrsader dar.

Die aus dem immer stärker werdenden Verkehrsaufkommen resultierende Lärmbelastung wird von ihnen zunehmend als Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität empfunden. Die AnrainerInnen erwarten sich die Errichtung einer Lärmschutzwand vom Kreuzungsbereich Margarethenstraße-Bahnhofstraße (Gemeinde Lebring) bis hin zur Autobahnbrücke A 9 (Gemeinde Lang).

Es ist Aufgabe der Politik, trotz der Budgetprobleme und in Abstimmung mit der auch in Zukunft angespannten Budgetsituation des Landes eine Lösung für diese berechtigten Wünsche zu finden.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:


Die Steiermärkische Landesregierung wird aufgefordert, im Sinn der Wiederherstellung bzw. der Erhaltung der Lebensqualität der AnrainerInnen möglichst rasch eine Lärmschutzwand an der L 630 St.-Margarethen-Straße im Abschnitt zwischen der Autobahnbrücke A 9 und dem Kreuzungsbereich Margarethenstraße-Bahnhofstraße errichten zu lassen.



Unterschrift(en):
Walter Kröpfl (SPÖ), Detlef Gruber (SPÖ)