LANDTAG STEIERMARK
XV. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 2121/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 06.05.2008, 13:26:03


Landtagsabgeordnete(r): Ingrid Lechner-Sonnek (Grüne), Edith Zitz (Grüne), Lambert Schönleitner (Grüne)
Fraktion(en): Grüne
Zuständiger Ausschuss: -
Regierungsmitglied(er): Manfred Wegscheider, Johann Seitinger, Helmut Hirt, Christian Buchmann, Franz Voves

Betreff:
Versorgung aller Gebäude des Landes mit Ökostrom

In Vorarlberg hat der energiepolitische Ausschuss des Landtages im April 2008 beschlossen, dass alle Landesgebäude in Vorarlberg zukünftig mit Ökostrom versorgt werden. Man wird dadurch Strom aus 100 Prozent nachhaltigen Quellen der VKW Ökostrom GmbH beziehen: aus Kleinwasserkraftwerken, Photovoltaikanlagen, Biogas und Biomasse. Sieben Krankenhäuser und 56 Landesgebäude mit einem Gesamtverbrauch von 33 Millionen kw/h sind davon betroffen. Mit diesem Schritt sollen auch die Bevölkerung animiert werden, dem Beispiel zu folgen und ebenfalls auf Ökostrom umzusteigen. Mit dem Umstieg auf nachhaltigen Strom rechnet das Land Vorarlberg mit Mehrkosten von zirka 250.000 Euro pro Jahr.

Die Steiermark soll dem Vorarlberger Beispiel folgen.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, alle Krankenhäuser und Landesgebäude in Hinkunft mit Ökostrom zu versorgen.


Unterschrift(en):
Ingrid Lechner-Sonnek (Grüne), Edith Zitz (Grüne), Lambert Schönleitner (Grüne)