LANDTAG STEIERMARK
XV. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 4

EZ/OZ 3362/5

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Infrastruktur

Betreff:
Errichtung eines Kreisverkehrs im Ortsgebiet von Straß


zu:


  • 3362/1, Errichtung eines Kreisverkehrs im Ortsgebiet von Straß (Selbstständiger Antrag)


Der Ausschuss "Infrastruktur" hat in seinen Sitzungen vom 01.12.2009 und 09.03.2010 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Zum Antrag der SPÖ betreffend Errichtung eines Kreisverkehrs im Ortsgebiet von Straß liegt seitens der Landesregierung eine Stellungnahme vor, die Folgendes zum Inhalt hat:

"Um die Verkehrssicherheit unter anderem für querende Fußgänger zu erhöhen, wurde an der Kreuzung B67/B69 im letzten Jahr ein Fahrbahnteiler vom Straßenerhaltungsdienst errichtet. Aus Sicht der Landesstraßenverwaltung ist diese Maßnahme verkehrstechnisch ausreichend, die Errichtung eines Kreisverkehrs nicht notwendig und auch aufgrund der allseits bekannten prekären Budgetsituation nicht vertretbar. Weiters handelt es sich um keine Unfallhäufungsstelle.
Aus diesen Gründen wurde der Gemeinde auch mitgeteilt, dass ein eventueller Bau eines Kreisverkehres mit geschätzten Kosten von rund 550.000 € (Betonkreis inklusive Beleuchtung) zu 100 % durch die Gemeinde zu finanzieren wäre."

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Infrastruktur zum Antrag, Einl.Zahl 3362/1, der Abgeordneten D. Gruber und Prutsch betreffend Errichtung eines Kreisverkehrs im Ortsgebiet von Straß wird zur Kenntnis genommen.