LANDTAG STEIERMARK
XV. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 3688/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 22.04.2010, 15:37:35


Landtagsabgeordnete(r): Ursula Lackner (SPÖ), Waltraud Bachmaier-Geltewa (SPÖ), Karl Petinger (SPÖ), Werner Breithuber (SPÖ), Martina Schröck (SPÖ), Klaus Zenz (SPÖ), Markus Zelisko (SPÖ), Siegfried Tromaier (SPÖ), Wolfgang Böhmer (SPÖ), Franz Schleich (SPÖ), Günther Prutsch (SPÖ), Erich Prattes (SPÖ), Ewald Persch (SPÖ), Anton Lang (SPÖ), Walter Kröpfl (SPÖ), Klaus Konrad (SPÖ), Gabriele Kolar (SPÖ), Monika Kaufmann (SPÖ), Detlef Gruber (SPÖ), Kurt Flecker, Johannes Schwarz (SPÖ), Gerhard Rupp (SPÖ), Ilse Reinprecht (SPÖ), Barbara Gross, Gerald Schmid (SPÖ)
Fraktion(en): SPÖ
Zuständiger Ausschuss: -
Regierungsmitglied(er): Kristina Edlinger-Ploder (ÖVP)

Betreff:
A9-Begleitstraße von Graz nach Süden bis zur L373

Über Initiative der Gemeinden der GU8 wurde vor einigen Jahren das Projekt für die Errichtung einer Begleitstraße zur A9 Phyrnautobahn neu angefacht. Um eine rasche Realisierung zu ermöglichen, wurde das Projekt immer unter Einbeziehung des Landes und der Gemeinden besprochen und geplant.

Da die beiden Gemeinden Wundschuh und Zettling nun aufgrund der Kostenanteile, die diese Gemeinden treffen würden, nicht in der Lage sind am ursprünglich geplanten Projekt mitzufinanzieren, sollte nicht das ganze Vorhaben scheitern. Eine Teilrealisierung - wobei das ohnedies der große, wesentliche Streckenabschnitt ist - von Graz (B67a Grazer Ring Straße) in den Süden bis zur L373 (Bierbaumerstraße) ist nach wie vor von den betroffenen Gemeinden gewünscht und auch sinnvoll.
 
Durch die Einführung der kilometerabhängigen LKW-Maut auf Österreichischen Autobahnen wurden in vielen betroffenen Ortschaften vermehrt "LKW-Mautflüchtlinge" bemerkbar. Auch in diesem Gebiet rund um die A9 ist das spürbar. Dadurch wird die Bevölkerung ebenso stark belastet, wie durch die künftig vermehrt fahrenden LKW, welche wegen des zukünftig bevorzugten Schotterabbaugebietes zu erwarten sind.
 
Die geforderte Begleitstraße soll auch eine wichtige Zufahrt für das Cargo-Center in Werndorf/Kalsdorf sein sowie als Zufahrt für das mit hoher Fahrtenfrequenz belastete Gebiet um das Schwarzl Freizeit-Zentrum dienen.
 
Ein rasches Handeln der zuständigen Landesrätin ist dringend notwendig.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird dringend aufgefordert den Bau der A9-Begleitstraße von Graz, B67a Grazer Ring Straße, in den Süden bis zur L373 - Bierbaumerstraße ehest möglich umzusetzen.


Unterschrift(en):
Ursula Lackner (SPÖ), Waltraud Bachmaier-Geltewa (SPÖ), Karl Petinger (SPÖ), Werner Breithuber (SPÖ), Martina Schröck (SPÖ), Klaus Zenz (SPÖ), Markus Zelisko (SPÖ), Siegfried Tromaier (SPÖ), Wolfgang Böhmer (SPÖ), Franz Schleich (SPÖ), Günther Prutsch (SPÖ), Erich Prattes (SPÖ), Ewald Persch (SPÖ), Anton Lang (SPÖ), Walter Kröpfl (SPÖ), Klaus Konrad (SPÖ), Gabriele Kolar (SPÖ), Monika Kaufmann (SPÖ), Detlef Gruber (SPÖ), Kurt Flecker, Johannes Schwarz (SPÖ), Gerhard Rupp (SPÖ), Ilse Reinprecht (SPÖ), Barbara Gross, Gerald Schmid (SPÖ)