LANDTAG STEIERMARK
XVI. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 1007/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 26.01.2012, 09:24:35


Landtagsabgeordnete(r): Sabine Jungwirth (Grüne), Ingrid Lechner-Sonnek (Grüne), Lambert Schönleitner (Grüne)
Fraktion(en): Grüne
Zuständiger Ausschuss: Daseinsvorsorge
Regierungsmitglied(er): Siegfried Schrittwieser

Betreff:
Ausbauinitiative BürgerInnenkraftwerke

Ein Kraftwerk im Besitz vieler BürgerInnen ist ein wirksamer Beitrag zur Energiewende und regionalen Wertschöpfung. Vor allem in Deutschland, aber auch zunehmend in Österreich, werden Photovoltaik-Anlagen unter finanzieller Beteiligung von BürgerInnen gebaut.

Vielen BürgerInnen ist es ein großes Anliegen, gemeinsam eine Ökostromanlage zu errichten und so auch einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Oft sind die Investitionskosten auch für Einzelpersonen zu hoch und eine geeignete Dachfläche im eigenen Besitz steht nicht zur Verfügung. Durch den Erwerb von Anteilen wird ein Darlehen an den Investor und Anlagenbetreiber gegeben.

Gemeinschaftliche Photovoltaikanlagen können nicht nur von Gemeinden, sondern auch von Betrieben errichtet werden. Gemeinden sind meist aufgrund angespannter Budgets nicht in der Lage, eine PV-Anlage allein zu finanzieren.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, ein Förderprogramm zur Errichtung von Gemeinschaftssonnenkraftwerken für Gemeinden und Betriebe zu entwickeln und aufzulegen.


Unterschrift(en):
Sabine Jungwirth (Grüne), Ingrid Lechner-Sonnek (Grüne), Lambert Schönleitner (Grüne)