LANDTAG STEIERMARK
XVI. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 3070/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 17.10.2014, 08:50:26


Landtagsabgeordnete(r): Lambert Schönleitner (Grüne), Ingrid Lechner-Sonnek (Grüne), Sabine Jungwirth (Grüne)
Fraktion(en): Grüne
Zuständiger Ausschuss: Umwelt
Regierungsmitglied(er): Gerhard Kurzmann

Betreff:
Errichtung eines Geh- und Radweges in Neuseiersberg

Im Bereich des Lärm- und Feinstaubsanierungsgebietes von Neuseiersberg ist es trotz der Autobahnanschlüsse A2 und A9 nicht möglich, den Durchzugsverkehr auf das gut ausgebaute Straßennetz zu verlagern. Der Durchzugsverkehr bringt nicht nur eine hohe Feinstaub- und Lärmbelastung sondern auch viele Gefahren mit sich.

Vor allem im Bereich der Feldkirchner Straße vom Einkaufszentrum bis zur Mitterstraße, im dicht bewohnten Gemeindegebiet, sind einige Sicherheitsmängel zu verzeichnen. Hier gibt es nur sehr schmale Gehwege, welche durch Verteilerkästen und Säulen für die Straßenbeleuchtung mit Hindernissen versehen sind und somit für Kinderwägen und Rollstühle nicht passierbar sind. Einen Radweg gibt es hier nicht.

Die Feldkirchner Straße dient unter anderem auch als Schulweg und als Weg zum Kindergarten. Durch den schmalen Gehweg und die hohe Frequenz des Durchzugverkehrs kann ein ausreichender Schutz in diesem Bereich nicht gewährleistet werden.

Es ist daher unerlässlich, zum Schutz der FußgängerInnen und RadfahrerInnen einen entsprechenden Geh- und Radweg als Ost-West-Verbindung im Bereich Feldkirchner Straße zu errichten.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, die Verkehrssituation in Neuseiersberg zu evaluieren und zum Schutz der BürgerInnen die Errichtung eines Geh- und Radweges zu veranlassen.


Unterschrift(en):
Lambert Schönleitner (Grüne), Ingrid Lechner-Sonnek (Grüne), Sabine Jungwirth (Grüne)