LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 3491/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 02.08.2019, 11:08:34


Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ), LTAbg. Dr. Werner Murgg (KPÖ)
Fraktion(en): KPÖ
Zuständiger Ausschuss: Infrastruktur
Regierungsmitglied(er): Landesrat Anton Lang

Betreff:
SeniorInnentickets im Verkehrsverbund nicht an ÖBB-Vorteilskarte binden

Senioren und Seniorinnen erhalten im Steirischen Verkehrsverbund eine Ermäßigung von 38 Prozent auf den Kauf von Einzeltickets (Stundenkarten und 24-Stunden-Karten). Dafür müssen sie allerdings die ÖBB-Vorteilskarte um 29 Euro kaufen und mit sich führen. Ein Lichtbildausweis, der das Alter (derzeit ab 63 Jahren) nachweist, ist ausdrücklich nicht ausreichend. Nicht einmal der PensionistInnenausweis der Pensionsversicherungsanstalt berechtigt zur Nutzung des SeniorInnentarifs.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, damit künftig im gesamten steirischen Verkehrsverbund neben der „ÖBB Vorteilscard Senior“ und der „ÖBB Österreichcard Senior“ auch der Altersnachweis mittels eines amtlichen Lichtbildausweises für den Bezug des ermäßigten SeniorInnentarifs anerkannt werden.

 


Unterschrift(en):
LTAbg. Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ), LTAbg. Dr. Werner Murgg (KPÖ)