LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 3518/1

Regierungsvorlage

eingebracht am 12.08.2019, 10:30:06


Geschäftszahl(en): ABT06GD-131192/2016-53; ABT11-159977/2017-20; ABT12-108942/2018-6
Zuständiger Ausschuss: Wirtschaft
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Mag. Ursula Lackner, Landesrätin Mag. Doris Kampus, Landesrätin MMag. Barbara Eibinger-Miedl
Beilagen: Tätigkeitsbericht 2018

Betreff:
Steirische BBO-Strategie - Positionierung und Weiterentwicklung der Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark, Tätigkeitsbericht 2018

Die Steirische Strategie für Bildungs- und Berufsorientierung, kurz „BBO-Strategie“ (vgl. www.bildungs-und-berufsorientierung.steiermark.at) bildet die Grundlage für die Positionierung und Weiterentwicklung der Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark sowie den Rahmen für sämtliche Entwicklungsprozesse und ist leitend und verbindlich für alle steirischen Stakeholder im Bereich der Bildungs- und Berufsorientierung.

Neben der Bereitstellung finanzieller Ressourcen für eine Vielzahl an ressortspezifischen Projekten, Initiativen und Maßnahmen ist seit dem Jahr 2010 eine eigens installierte Landeskoordination für Bildungs- und Berufsorientierung Steiermark in der Abteilung 6, Fachabteilung Gesellschaft angesiedelt. Das Bildungsressort setzt hierbei in Kooperation und Zusammenarbeit mit allen wesentlichen Stakeholdern auf Basis der „Steirischen BBO-Strategie“ Aktivitäten und Maßnahmen vor allem struktureller Art.

Im Jahr 2017 neukonstituierten Landesgremium für Bildungs- und Berufsorientierung Steiermark, kurz BBO-Landesgremium, arbeiten unter der Federführung des Bildungsressorts alle wichtigen Stakeholder wie das Land Steiermark mit den Ressorts für Bildung, Soziales und Wirtschaft, alle steirischen SozialpartnerInnen, das Arbeitsmarktservice Steiermark, das Sozialministeriumsservice Steiermark, sowie die in diesem Kontext bedeutenden PartnerInnen Bildungsdirektion Steiermark, Pädagogische Hochschule Steiermark, Steirische Hochschulkonferenz und der Steirische Landesverband der Elternvereine für Pflichtschulen zusammen. Auf der strategischen Ebene wird mit allen in der Bildungs- und Berufsorientierung wesentlichen Stakeholdern an der Stärkung, Effizienz und Effektivität der Bildungs- und Berufsorientierungslandschaft in der Steiermark sowie an der Umsetzung der im Strategiepapier definierten Zielsetzungen gemeinsam gearbeitet. Es gilt die jeweiligen Angebote besser aufeinander abzustimmen, sog. „weiße Flecken“ zu identifizieren und Maßnahmen zu entwickeln, um Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark als lebensbegleitenden Prozess zu etablieren.

Der beiliegende Bericht bietet – nach dem ersten Bericht 2016/17 – einen umfassenden Überblick über die bisherigen Tätigkeiten des Landesgremiums für Bildungs- und Berufsorientierung Steiermark im Jahr 2018 sowie (Zwischen)Ergebnisse der ressort- und institutionenübergreifenden Zusammenarbeit zur Umsetzung der Steirischen BBO-Strategie.

 

Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 08. August 2019.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung betreffend BBO-Tätigkeitsbericht 2018 über die Positionierung und Weiterentwicklung der Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark sowie Umsetzung der „Steirischen BBO-Strategie“ wird zur Kenntnis genommen.