LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 1084/2

Schriftliche Anfragebeantwortung (§ 66 GeoLT)

eingebracht am 24.02.2021, 16:09:44


Zu:
1084/1 Gewalt gegen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe
(Schriftliche Anfrage an die Landesregierung oder eines ihrer Mitglieder (§ 66 GeoLT))

Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Patrick Derler (FPÖ), LTAbg. Mag. Stefan Hermann, MBL (FPÖ), LTAbg. Ewald Schalk (FPÖ)
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Mag. Doris Kampus
Beilagen: Anfragebeantwortung

Betreff:
Gewalt gegen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe

Die Anfrage vom 21.01.2021, Einl.Zahl 1084/1 der Abgeordneten LTAbg. Patrick Derler, LTAbg. Mag. Stefan Hermann, MBL und LTAbg. Ewald Schalk betreffend "Gewalt gegen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe" beantworte ich wie folgt:

 

1.    Wie oft wurden in der Steiermark jeweils in den Jahren 2018, 2019 und 2020 Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe verbal attackiert bzw. bedroht (Bitte um Angabe nach Bezirk)?  

2.    Bei wie vielen dieser Fälle handelte es sich um Familien mit ausländischer Herkunft?

3.    Wie oft wurden in der Steiermark jeweils in den Jahren 2018, 2019 und 2020 Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe körperlich attackiert und/oder verletzt (Bitte um Angabe nach Bezirk)?

4.    Bei wie vielen dieser Fälle handelte es sich um Familien mit ausländischer Herkunft?

5.    Wie oft verlangte eine Amtshandlung der Kinder- und Jugendhilfe in der Steiermark jeweils in den Jahren 2018, 2019 und 2020 einen Assistenzdienst der Polizei (Bitte um Angabe nach Bezirk)?

6.    Wie oft musste im Rahmen einer Amtshandlung der Kinder- und Jugendhilfe in der Steiermark jeweils in den Jahren 2018, 2019 und 2020 vor Ort die Polizei gerufen werden (Bitte um Angabe nach Bezirk)?

7.    Was wird derzeit unternommen, um die Sicherheit der Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe zu gewährleisten?

8.    Gibt es Vorbringen an Sie bzw. Ihr Ressort von Mitarbeitern der Kinder- und Jugendhilfe, wonach diese deren Sicherheit zunehmend gefährdet sehen?

9.    Wenn ja, was werden Sie als zuständiges Regierungsmitglied dagegen unternehmen?

10.  Wenn nein, warum nicht?

11.  Gedenken Sie unabhängig davon zusätzliche Maßnahmen zu etablieren, um die Sicherheit der Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe auch in Zukunft sicherstellen zu können?

12.  Wenn ja, welche?

13.  Wenn nein, warum nicht?

Die Fragen 1. bis 13. können mangels Zuständigkeit des Ressorts für Soziales, Arbeit und Integration nicht beantwortet werden. Das Ressort ist gemäß Geschäftseinteilung des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung für inhaltliche Angelegenheiten der Kinder- und Jugendhilfe zuständig.

Die gestellten Fragen beziehen sich jedoch nicht auf inhaltliche Fragen der Kinder- und Jugendhilfe, sondern sind Fragen des inneren Dienstes (Sicherheit der Bediensteten der Bezirkshauptmannschaft).