LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 13

EZ/OZ 1749/5

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Umwelt

Betreff:
Erweiterung des Nationalparks Gesäuse

 

zu:
EZ 1749/1, Erweiterung des Nationalparks Gesäuse (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Umwelt" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 03.10.2017 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Mit Beschluss des Ausschusses für Umwelt vom 27.06.2017 wurde die Steiermärkische Landesregierung ersucht eine Stellungnahme zum Antrag, Einl.Zahl 1749/1, abzugeben.

Aufgrund dieses Beschlusses erstattet die Steiermärkische Landesregierung folgende Stellungnahme:

Eine Gebietserweiterung in Richtung Westen und Norden und ein räumlicher Zusammenschluss mit dem Nationalpark Kalkalpen ist nicht anzustreben, da Richtung Kalkalpen intensiv genutzte fichtendominante Wirtschaftswälder vorliegen. Durch das Projekt Naturwald wird eine Lebensraumvernetzung zwischen den Schutzgebieten angestrebt. Jene Arten, die den Buchenwald benötigen, insbesondere die Spechte (Weißrückenspecht, Alpenbockkäfer) können zwischen den Schutzgebieten wandern.

Richtig ist, dass der Nationalparkstatus deutlich bessere Schutzmöglichkeiten bietet. Für die Erweiterungsflächen (fichtendominante Wirtschaftswälder) passt dieses Schutzregime - wie ausgeführt - jedoch nicht.

Betreffend das Natura 2000-Vertragsverletzungsverfahren wird darauf hingewiesen, dass die geeigneten Flächen für die Nachnominierung gezielt untersucht werden. Derzeit liegen keine Nachweise vor, dass die genannten Erweiterungsflächen geeignet wären.

Das Referat Naturschutz ist weder zuständig noch hat es Informationen darüber, ob die Erweiterung des Nationalparks zusätzliche Impulse für den Ganzjahrestourismus bewirken würde. Aus fachlicher Sicht ist festzuhalten, dass die geeigneten und prägendsten Gebiete bereits vom Nationalparkstatus erfasst sind.

Zusammenfassend wird festgehalten, dass eine Erweiterung des Nationalparks Gesäuse derzeit aus fachlicher Sicht als nicht notwendig angesehen wird.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Umwelt zum Antrag der Grünen, EZ 1749/1 betreffend "Erweiterung des Nationalparks Gesäuse", wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Obfrau:
LTAbg. Gabriele Kolar