LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 3

EZ/OZ 968/5

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Gesundheit

Betreff:
Erste-Hilfe-Auffrischungskurse

 

zu:
EZ 968/1, Erste-Hilfe-Auffrischungskurse (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Gesundheit" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 11.10.2016 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Mit Beschluss des Ausschusses für Gesundheit vom 21.06.2016 wurde die Steiermärkische Landesregierung ersucht, eine Stellungnahme zum Antrag, Einl.Zahl 968/1, betreffend „Erste-Hilfe-Auffrischungskurse“ abzugeben.

Aufgrund dieses Beschlusses erstattet die Steiermärkische Landesregierung folgende Stellungnahme:

„Die im Antrag angeführten österreichweiten Studien sind nicht einfach auf die Steiermark umzulegen. Erste-Hilfe-Kurse werden bereits jetzt in der Steiermark flächendeckend durch das Rote Kreuz in seinen mehr als 100 Dienststellen angeboten. Mehr als 34.000 Steirerinnen und Steirer besuchen jährlich diese Kurse, wobei die Kursgebühren kostengünstig sind.

Zusätzlich zum flächendeckenden Angebot an Erste-Hilfe-Kursen des Roten Kreuzes bieten auch noch andere Einsatzorganisationen wie zb. der Arbeiter-Samariter-Bund, das Grüne Kreuz, etc. Erste-Hilfe-Kurse an. Die Ausbildungsvorgaben und Unterlagen sind zwischen den Organisationen abgestimmt.

Damit ist seit vielen Jahren gewährleistet, dass für jede interessierte Steirerin und jeden interessierten Steirer der kostengünstige Zugang zu gleichwertigen Erste-Hilfe-Kursen möglich ist. Als Besonderheit werden auch Erste-Hilfe-Kurse für Menschen mit besonderen Bedürfnissen angeboten.

Auch die Fachabteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung unterstützt seit vielen Jahren die Initiative „Herz-Lungen-Wiederbelebung“ (HLW). Gegenwärtig haben rund 22.000 Personen an den Kursen teilgenommen. Die Aktion HLW ist europaweit einzigartig und wird International als Leitprojekt anerkannt. Die Förderung des Landes Steiermark für die Aktion beläuft sich im Jahr 2016 auf € 105.000.

Ergänzend ist anzumerken, dass jeder Melder eines Notfalls bei Bedarf auch durch die Rettungsleitstelle Steiermark unterstützend qualifizierte Erste-Hilfe-Anweisungen per Telefon erhält, um entsprechend Hilfe leisten zu können.

Letztlich wird darauf hingewiesen, dass auch Unternehmen, Firmen, etc. gesetzlich zum Besuch von Wiederholungskursen von Ersthelfern verpflichtet sind.“

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Gesundheit zum Antrag, EZ 968/1, „Erste-Hilfe-Auffrischungskurse“, der Abgeordneten der FPÖ wird zur Kenntnis genommen.

 

Die Obfrau:
LTAbg. Sandra Krautwaschl