LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 9

EZ/OZ 2249/3

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Wirtschaft

Betreff:
Finanzielle Unterstützung von Lehrlingen und ausbildenden Unternehmen sowie unabhängige Rechtsberatung

 

zu:
EZ 2249/1, Finanzielle Unterstützung von Lehrlingen und ausbildenden Unternehmen sowie unabhängige Rechtsberatung (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Wirtschaft" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 27.02.2018 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Im Rahmen eines beim Jugendlandtag 2016 eingebrachten Antrages wurden die Ausbildungskosten für Lehrlinge, die etwa für die Internatsunterbringung oder für Exkursionen anfallen, thematisiert. Zudem wurde ein Mangel in der Aufklärung von Lehrlingen über rechtliche Belange, beispielsweise über kollektivvertragliche oder innerbetriebliche Regelungen, ausgemacht.

Für Unternehmen, die in ihren Betrieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere Lehrlinge, beschäftigen und diese aus- und weiterbilden, ist auf die bestehenden Qualifizierungs-Förderungen seitens des Landes Steiermark, der SFG, der WKO und des AMS hinzuweisen (https://www.sfg.at/cms/2875/).

Im Rahmen der Förderung der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen gibt es bereits eine Unterstützung bei der erfolgreichen Absolvierung der Lehrabschlussprüfung sowie Förderung der internationalen Vernetzung der Fachkräfte der Zukunft durch Übernahme der Kosten für alle Vorbereitungskurse zur Lehrabschlussprüfung und den Ausbau von Auslandpraktika für Lehrlinge mit dem Schwerpunkt Spracherwerb. Zudem wurde die Übernahme der Internatskosten beschlossen.

Im Hinblick auf die geforderte unabhängige und überparteiliche Rechtsaufklärung ist auf § 19 Berufsausbildungsgesetz zu verweisen, wonach je eine Lehrlingsstelle in den Landeskammern der gewerblichen Wirtschaft eingerichtet ist. Diese Lehrlingsstelle hat unter anderem die betriebliche Ausbildung zu überwachen und dabei insbesondere auch auf die Einhaltung der nach diesem Bundesgesetz bestehenden Rechtsvorschriften sowie der im Rahmen eines Ausbildungsverbundes vorgeschriebenen ergänzenden Ausbildungsmaßnahmen hinzuwirken. Zudem beraten auch die Landwirtschaftskammer, die Arbeiterkammer und die Landarbeiterkammer Lehrlinge.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, die finanzielle Unterstützung von Lehrlingen sowie von Betrieben, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus- und weiterbilden seitens des Landes Steiermark weiterzuführen.

 

 

Die Obfrau:
Zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom