LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 146/1

Regierungsvorlage

eingebracht am 09.01.2020, 16:40:06


Geschäftszahl(en): ABT15-1075/2020-2
Zuständiger Ausschuss: Klimaschutz
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Mag. Ursula Lackner
Beilagen: 1. Fortschrittsbericht

Betreff:
Klimawandelanpassung-Strategie Steiermark 2050 1. Fortschrittsbericht

Die Steiermark ist vom Klimawandel besonders betroffen. Global ist ein Erwärmungstrend von 1 Grad plus, seit dem Beginn der Industrialisierung, festzustellen. Im Alpenraum und somit in der Steiermark, liegt dieser Erwärmungstrend bereits bei zwei Grad plus und somit höher als der weltweite Trend. Die Auswirkungen sind in Form von höheren Temperaturen und vermehrt auftretenden Extremwetterereignissen bereits deutlich spürbar. Trotz der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen, muss aufgrund der Trägheit des Klimasystems mit einer weiteren Veränderung des Klimas in der Steiermark gerechnet werden. Die aktuellsten Klimaszenarien prognostizieren eine Temperaturzunahme von bis zu 4 Grad plus bis Ende dieses Jahrhunderts, abhängig davon, wie konsequent Klimaschutzmaßnahmen in den nächsten Jahren betrieben werden. Klimawandelanpassung ist somit die zweite wichtige Säule, neben der Reduktion von Treibhausgasen, für eine zukunftsweisende Klimapolitik in der Steiermark.

Die Klimawandelanpassung-Strategie Steiermark 2050 wurde mit Regierungssitzungsbeschluss vom 24. September 2015 einstimmig beschlossen. Angestrebtes Ziel ist eine bestmögliche Anpassung in der Steiermark an den Klimawandel. Um dies zu gewährleisten wurden insgesamt 97 Maßnahmen, aufgeteilt auf 13 unterschiedliche Bereiche (Wasserhaushalt und –wirtschaft, Energieversorgung, Katastrophenschutz, Raumplanung und urbane Räume, Bauen und Wohnen, Verkehrsinfrastruktur, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Naturschutz und Biodiversität, Wirtschaft, Tourismus, Gesundheit und Soziales sowie Bildung und globale Verantwortung), beschlossen.

Entsprechend dem Regierungssitzungsbeschluss vom 24. September 2015 ist über den Umsetzungsstand und die Effekte der Maßnahmen der Klimawandelanpassung-Strategie Steiermark 2050 an Hand eines Monitorings den Mitgliedern der Landesregierung in einem 3-Jahres-Zyklus zu berichten. Basis für den gewählten Berichtszeitraum war der Reporting-Zyklus der Österreichischen Anpassungsstrategie, welcher zunächst auch drei Jahre betrug.

Dem Beschluss der Landesregierung wurde Rechnung getragen. Der 1. Fortschrittsbericht für die Periode 2015 bis 2017 liegt nun als eigenständiges Dokument auf. Dieser Bericht gibt Auskunft über den Umsetzungsstand der 97 Einzelmaßnahmen, basierend auf den Rückmeldungen der betroffenen Abteilungen und Fachabteilungen, welche als Maßnahmen-Verantwortliche in der Strategie definiert sind. Insgesamt waren 14 Abteilungen und Fachabteilungen bei der 1. Evaluierung der Klimawandelanpassung-Strategie Steiermark 2050 involviert.

 

Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 09. Jänner 2020.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung betreffend Klimawandelanpassung-Strategie Steiermark 2050 1. Fortschrittsbericht wird zur Kenntnis genommen.