LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 626/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 19.06.2020, 09:54:43


Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Julia Majcan, MSc BSc (ÖVP), LTAbg. Udo Hebesberger (SPÖ), LTAbg. Michaela Grubesa (SPÖ)
Fraktion(en): ÖVP, SPÖ
Zuständiger Ausschuss: Bildung, Gesellschaft und Gesundheit
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß

Betreff:
Abhaltung eines Jugendlandtages

Die Partizipation von Jugendlichen an der steirischen Landespolitik hat große Bedeutung und folglich auch lange Tradition. So wurden in der Steiermark in den letzten Gesetzgebungsperioden Jugendlandtage abgehalten sowie auch österreichweit beachtete Jugendbeteiligungsprojekte wie „Mitmischen im Landhaus“ initiiert.

Auch in der XVIII. Gesetzgebungsperiode soll wieder ein Jugendlandtag den Jugendlichen aus der gesamten Steiermark die Möglichkeit bieten miteinander im Landtagssitzungssaal zu diskutieren, ihre Meinungen auszutauschen und ihre Sichtweisen öffentlich kundzutun.

In Vorbereitung des Jugendlandtages ist die regionale Einbeziehung von Jugendlichen und die Beteiligung aller Schulformen sicherzustellen, sodass junge Menschen aus allen steirischen Regionen partizipieren und ihre Perspektiven einbringen können.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Landtag Steiermark hält auch in der XVIII. Gesetzgebungsperiode einen Jugendlandtag ab, um sich mit den Sorgen, Problemen und Wünschen von Jugendlichen aus allen Teilen der Steiermark auseinander zu setzen.


Unterschrift(en):
LTAbg. Julia Majcan, MSc BSc (ÖVP), LTAbg. Udo Hebesberger (SPÖ), LTAbg. Michaela Grubesa (SPÖ)