LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 2316/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 10.06.2022, 08:37:46


Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Nikolaus Swatek, BSc (NEOS), LTAbg. Robert Reif (NEOS)
Fraktion(en): NEOS
Zuständiger Ausschuss: Bildung, Gesellschaft und Gesundheit
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß

Betreff:
Gesundheitsbildung in der Steiermark forcieren

Über zwei Jahre Pandemie, Schulschließungen und Lockdowns sind auch an der mentalen und körperlichen Gesundheit der steirischen Kinder und Jugendlichen nicht spurlos vorbeigezogen. Große Anstrengungen sind daher notwendig, wenn die Steiermark diesen negativen Trend beim Gesundheitsstatus ihrer Kinder und Jugendlichen umkehren und gesundheitliche Langzeitfolgen bei ihnen verhindern will.

Erste wissenschaftliche Untersuchungen lassen das Ausmaß der negativen gesundheitlichen Konsequenzen der Corona-Pandemie, samt der mit ihr einhergehenden einschränkenden Schutzmaßnahmen, bereits abschätzen. Klar ist: Der Gesundheit der steirischen Kinder und Jugendlichen förderlich war die Pandemie nicht. Bereits nach dem ersten Corona-Sommer stellten Wissenschaftler_innen der Universität Graz einen deutlichen Anstieg des Anteils der übergewichtigen und adipösen Kinder um rund 20 Prozent fest. Gleichzeitig beobachtete man eine Verringerung der Herz- und respiratorischen Fitness. Die Resultate können, so die Studienautor_innen, wohl auf alle österreichischen Volksschüler_innen übertragen werden (JAMA 26.08.2021).

Die Corona-Pandemie hat damit die schon länger beobachtete stetige Zunahme der übergewichtigen und fettleibigen Kinder deutlich beschleunigt. Es liegt daher an der Politik gegenzusteuern und den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern und Jugendlichen möglichst frühzeitig zu unterstützen. Dies auch, damit steirische Kinder und Jugendliche möglichst aktiv und gesund ihr Leben und späteres Erwachsenendasein verbringen können. Wer sich in jungen Jahren ein Ernährungsfehlverhalten aneignet, beginnt schließlich oft damit einen lebenslangen Leidensweg voller gesundheitlichen Probleme. Wissen und Bewusstsein über gesunde Ernährung sind daher gemeinsam mit altersgerechter Bewegung der Schlüssel zu mehr gesunden Lebensjahren. Mit einem Maßnahmenpaket soll die Steiermark daher gegensteuern, das Gesundheitssystem entlasten und die Lebensqualität der Generation von morgen nachhaltig steigern.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, dem Landtag ein umfassendes Konzept zur Bewusstseinssteigerung der körperlichen und mentalen Gesundheit für Kinder und Jugendliche vorzulegen.


Unterschrift(en):
LTAbg. Nikolaus Swatek, BSc (NEOS), LTAbg. Robert Reif (NEOS)