LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 352/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 29.10.2015, 15:52:56


Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Ing. Sabine Jungwirth (Grüne), LTAbg. Lambert Schönleitner (Grüne), LTAbg. Sandra Krautwaschl (Grüne)
Fraktion(en): Grüne
Zuständiger Ausschuss: Wirtschaft
Regierungsmitglied(er): LTAbg. Mag. Christian Buchmann (ÖVP)

Betreff:
Bio-Zertifizierung in der Gastronomie

Der Biolandbau ist zukunftsweisend, denn er sorgt für fruchtbare Böden, sauberes Trinkwasser, Artenvielfalt und ist Entwicklungsmotor in den Regionen. Die österreichische Landwirtschaft ist klein strukturiert, eine ökologische Lebensmittelproduktion ist daher die einzig zukunftsweisende Strategie. Ihre hohe Qualität muss unverwechselbar positioniert werden. So können außerdem regionale Arbeitsplätze erhalten und neu geschaffen werden.

Für biologisch erzeugte Lebensmittel sind strenge Anforderungen für landwirtschaftlichen Erzeugung, Verarbeitung,  Kennzeichnung, Import und Inspektion gesetzlich festgelegt.  Seit 1. Juli 2009 gelten diese Vorgaben auch für die Gastronomie bzw. für die  Außer-Haus-Verpflegung. Das heißt in Folge, dass jedes Unternehmen in der Gastronomie oder Hotellerie, das mit einem Angebot von biologischen Produkten wirbt, diese auch zertifizieren lassen muss.

Es ist im Interesse der BiobäuerInnen und der KonsumentInnen sicherzustellen, dass dort, wo Bio drauf steht, auch Bio drinnen ist. Das Bio-Zertifikat für die Außer-Haus-Verpflegung und die Gastronomie ist eine Möglichkeit, sich vom Mitbewerber abzuheben, die Glaubwürdigkeit bei den KonsumentInnen zu steigern und das Bio-Angebot auszubauen und darzustellen.

Die Kosten und der erhöhte Aufwand einer Biozertifizierung stellen gerade kleinere Betriebe vor Problemen, sodass häufig auf die Verwendung bzw. Bewerbung von Biolebensmittel verzichtet wird. Als Richtwert kann derzeit von jährlichen Kosten zwischen € 500,- und 700,-  ausgegangen werden.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert zu prüfen, in welcher Form die Biozertifizierung in der Gastronomie bzw. in der Außer-Haus-Verpflegung gefördert werden kann.


Unterschrift(en):
LTAbg. Ing. Sabine Jungwirth (Grüne), LTAbg. Lambert Schönleitner (Grüne), LTAbg. Sandra Krautwaschl (Grüne)