LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 93/1

Regierungsvorlage

eingebracht am 25.06.2015, 11:56:00


Geschäftszahl(en): ABT10-235798/2015-4
Zuständiger Ausschuss: Landwirtschaft
Regierungsmitglied(er): Landesrat Johann Seitinger
Beilagen: Bodenschutzbericht.pdf

Betreff:
Bodenschutzbericht 2014

Begründung:

Im Steiermärkischen landwirtschaftlichen Bodenschutzgesetz, LGBl.Nr. 66/1987, ist im § 2 Abs. 6 festgelegt, dass die Steiermärkische Landesregierung durch Verordnung ein Steiermärkisches landwirtschaftliches Bodenschutzprogramm zur Erhebung und Kontrolle des Belastungsgrades landw. Böden zu erlassen hat und dass über das Ergebnis der Untersuchungen jährlich ein „Bodenschutzbericht“ zu erstellen und dem Landtag Steiermark zur Kenntnis zu bringen ist.

Der Bodenschutzbericht 2014 – es handelt sich bereits um den 27. derartigen Bericht – präsentiert die aktuellen Ergebnisse der Bodenzustandsinventur im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, wo in den Jahren 1986 bis 2005 insgesamt 122 Untersuchungsstandorte eingerichtet worden sind, in detaillierter Weise.

Insgesamt wurden im Rahmen der Bodenzustandsinventur 1.000 Untersuchungsstandorte in der Steiermark eingerichtet und somit ein aussagekräftiges Untersuchungsnetz zur Beurteilung des aktuellen Bodenzustandes geschaffen. Die Aufgabe der nächsten Jahre ist es, im Zuge einer Bodendauerbeobachtung etwaige Veränderungen des Bodenzustandes festzustellen. Diese Aufgabe wird durch Wiederholungsuntersuchungen an den bestehenden 1.000 Untersuchungsstandorten in Zehnjahresintervallen wahrgenommen.

 

Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 25. Juni 2015.

 

 


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung betreffend Bodenschutzbericht 2014 wird zur Kenntnis genomen.