LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 6

EZ/OZ 1333/2

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Bildung, Gesellschaft und Gesundheit

Betreff:
Erarbeitung bundesweit einheitlicher Standards in der Elementarpädagogik

 

zu:
EZ 1333/1, Erarbeitung bundesweit einheitlicher Standards in der Elementarpädagogik (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Bildung, Gesellschaft und Gesundheit" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 08.06.2021 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

In Österreich ist Elementarpädagogik in der Zuständigkeit der Länder. Allerdings gibt es eine 15a Vereinbarung für Elementarpädagogik des Bundes mit den Ländern. Dadurch erhalten die Länder einen Zweckzuschuss für u.a. das verpflichtende Kindergartenjahr, Sprachförderung im KIGA und den Ausbau von elementaren Bildungseinrichtungen sowie für die qualitative Weiterentwicklung der KIGAs (2021/22 € 142,5 Mio.).

Zusätzlich wurde aufgrund des Regierungsprogrammes der Bundesregierung vom BMBWF ein Beirat für Elementarpädagogik eingerichtet, der am 30. September 2020 das erste Mal tagte. Erstens soll damit der Bildungsaspekt der Elementarpädagogik hervorgehoben werden. Zweitens sollen hier erstmals alle Stakeholder an einen Tisch kommen, um verbindliche österreichweite Regelungen zu erarbeiten.

Folgende Ziele sollen dabei auf Basis der Zielsetzungen der Bundesregierung bundesweit angestrebt werden:

  • Bundesweiter VIF-konformer Ausbau elementarer Bildungseinrichtungen (Vereinbarkeitsindex Beruf und Familie)
  • Barcelona-Ziele sollen bundesweit erreicht werden
  • Der Zweckzuschuss (15a Vereinbarung) soll weiter erhöht werden (der Betrag wurde zuletzt von jährlich € 125 Mio. auf € 142,5 Mio. erhöht)
  • Einheitliche Strategie und Qualitätssicherung durch bundesweit verbindliche Regelungen
  • Ausbildungsoffensive für Elementarpädagoginnen und -pädagogen
  • Weiterentwicklung der Ausbildung von Pädagoginnen und Pädagogen sowie Vereinheitlichung des Assistenzpersonals.

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, an die Bundesregierung heranzutreten und diese zu ersuchen, im Wege des Beirates für Elementarpädagogik bundesweit einheitliche Qualitätsstandards für den Ausbau elementarer Bildungseinrichtungen und die überregionale Ausbildungsplanung zu erarbeiten.

 

 

Die Obfrau:
LTAbg. Barbara Riener