LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 1017/1

Regierungsvorlage

eingebracht am 17.12.2020, 14:53:31


Geschäftszahl(en): ABT06-2360/2020-23
Zuständiger Ausschuss: Bildung, Gesellschaft und Gesundheit
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß

Betreff:
Beschluss Nr. 79 des Landtages Steiermark vom 09.06.2020 betreffend „Sommerbetreuung in der Steiermark“, Beschluss Nr. 80 des Landtages Steiermark vom 09.06.2020 betreffend "Kinder-Ferien-Aktivwochen"

Der Landtag Steiermark hat am 09.06.2020 folgende Beschlüsse gefasst:

„Die Landesregierung wird aufgefordert, wenn Handlungsempfehlungen vorliegen, gemeinsam mit den Organisationen die umfangreichen Bemühungen fortzusetzen und Umsetzbarkeiten zu prüfen, damit auch in diesen Ferien eine qualitativ hochwertige Sommerbetreuung in der Steiermark sichergestellt werden kann.“ (Beschluss Nr. 79)

„Die Landesregierung wird aufgefordert, wenn Handlungsempfehlungen vorliegen, gemeinsam mit den Organisationen die umfangreichen Bemühungen fortzusetzen und Umsetzbarkeiten zu prüfen, sich weiterhin für die Realisierung der Kinder-Ferien-Aktivwochen sowie der Sommerbetreuung von Kindern und Jugendlichen einzusetzen.“ (Beschluss Nr. 80)

Aufgrund dieser Beschlüsse berichtet die Steiermärkische Landesregierung wie folgt:

Die Ferienbetreuung an ganztägigen Schulformen soll das Angebot der schulischen Tagesbetreuung abrunden, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für das gesamte Jahr zu erleichtern. Es handelt sich um ein außerschulisches Betreuungsangebot und es besteht keine gesetzliche Verpflichtung für die Schulerhalter zur Einführung einer Ferienbetreuung.

Vom Referat Pflichtschulen und Musikschulen der Abteilung 6 wird das Bildungsinvestitionsgesetz, BGBl. I Nr. 8/2017, in der geltenden Fassung, vollzogen. Das Bildungsinvestitionsgesetz enthält ausschließlich förderrechtliche Bestimmungen. Die Erhebungen haben ergeben, dass im Sommer 2020 an 49 Standorten mit 77 Gruppen eine Ferienbetreuung angeboten wurde. Insgesamt wurden 1.275 Kinder betreut. Es muss aber nochmals darauf hingewiesen werden, dass dies nur jene Standorte und Gruppen sind, die nach dem BIG gefördert werden. In Summe erhielten die Schulerhalter Fördermittel in der Höhe von € 203.292,07.

Für den Kinderbildungs- und -betreuungsbereich wurde erhoben, dass im Sommer 2020 in 444 Kindergärten (inklusive Alterserweiterten Gruppen) mit 598 Gruppen insgesamt 13.929 Kinder betreut wurden.

In allen institutionellen Einrichtungen wurden insgesamt 18.785 Kinder betreut (siehe Tabelle).

Betreuung im Sommer 2020

Einrichtungen

Gruppen

Kinder

Krippen

233

343

3.667

Kindergärten inklusive Alterserweiterte Gruppen

444

598

13.929

Kinderhäuser

12

14

400

Horte

37

51

789

SUMME

726

1.006

18.785

Zudem wurden im Sommer 2020 im Juli von 499 Tagesmüttern/-vätern weitere 2.582 Kinder und im August von 486 Tagesmüttern/-vätern 2388 Kinder betreut.

Ein Vergleich dieser Zahlen gegenüber jenen zur Sommerbetreuung 2019 ergibt folgende erfreuliche Bilanz:

Bei den institutionellen Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen (insbesondere für Kinder bis zum Schuleintritt) war im Sommer 2020 ein deutlicher Zuwachs an Einrichtungen (+31) und Gruppen (+57) zu verzeichnen, in denen insgesamt wesentlich mehr Kinder als im Sommer 2019 (+347) betreut wurden. Den höchsten Zuwachs gab es dabei in den Kindergärten (inklusive Alterserweiterten Gruppen), hier wurden steiermarkweit 18 Einrichtungen mit 37 Gruppen mehr geführt und dabei insgesamt 269 Kinder mehr als im Vorjahr betreut.

Das Land Steiermark unterstützt die Träger und Eltern bei der Finanzierung der Betreuung in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen während des gesamten Betriebsjahres der Einrichtung. Das gilt natürlich auch für die Betreuung im Sommer. Konkret leistet das Land für die Sommerbetreuung Beiträge zu den Personalkosten der Erhalterinnen/Erhalter von institutionellen Einrichtungen (Krippen, Kindergärten, Alterserweiterte Gruppen, Kinderhäuser und Horte) und von Tagesmüttern/vätern. Darüber hinaus werden die Eltern in Form von ermäßigten Elternbeiträgen im Sozialstaffelsystem des Landes bzw. Zuzahlungen zum Elternbeitrag in Form der Landes-Kinderbetreuungsbeihilfe unterstützt.

Im Jahr 2020 hat das Land für die Förderung der Sommerbetreuung in institutionellen Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen und bei Tageseltern rund € 7,5 Mio. aufgewendet.

Das Land Steiermark unterstützt weiters seit 2004 mit der Förderung von ZWEI UND MEHR-Kinder-Ferien-Aktivwochen Kinderferienveranstalterinnen/-veranstalter (Objektförderung) und Eltern (Subjektförderung), um Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 – 16 Jahren die Teilnahme an vielfältigen und bedarfsgerechten Ferienangeboten zu ermöglichen.

Das aktuelle ZWEI UND MEHR-Kinder-Ferien-Aktivwochen Netzwerk umfasst 40 Anbieterinnen/Anbieter.

Für einen ganzheitlicheren Überblick der steirischen Sommerbetreuungsangebote ist die vom Land geförderte Kinderdrehscheibe Steiermark die richtige Anlaufstelle. Bereits im Jahr 2019 wurde von ihr die Online-Datenbank „Plattform Ferienbetreuung Steiermark“ ins Leben gerufen. Anhand dieser Plattform kann ein großer Teil der steiermarkweiten Ferienprogramme unter folgendem Link https://www.kinderdrehscheibe.net/ferienbetreuung-steiermark-graz/ abgerufen werden.

Dieser Gesamtüberblick zeigt, dass das Betreuungsangebot für Kinder im Sommer 2020 gegenüber den Vorjahren noch weiter ausgebaut werden konnte. Damit steht auch für die kommenden Jahre eine breite und vielfältige Sommerbetreuung zur Verfügung, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bestmöglich sicherstellen zu können.

 

Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 17. Dezember 2020.

 


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung zum Beschluss Nr. 79 des Landtages Steiermark vom 09.06.2020 betreffend „Sommerbetreuung in der Steiermark“ und zum Beschluss Nr. 80 des Landtages Steiermark vom 09.06.2020 betreffend „Kinder-Ferien-Aktivwochen" wird zur Kenntnis genommen.