LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 50

EZ/OZ 549/6

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Gemeinden

Betreff:
Ausrichtung der Wohnbauförderung auf THG-senkende Maßnahmen

 

zu:
EZ 549/1, Ausrichtung der Wohnbauförderung auf THG-senkende Maßnahmen (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Gemeinden" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 27.06.2017 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Der Antrag EZ 549/1 betreffend "Ausrichtung der Wohnbauförderung auf THG-senkende Maßnahmen" von Abgeordneten der Grünen wurde am 14. Juni 2017 im Unterausschuss "Wohnbau" behandelt.

Es wurde ausreichend erläutert, dass es im Bereich der Wohnbauförderung bereits entsprechende (THG-senkende) Maßnahmen gibt. Es müsse allerdings gerade im geförderten Wohnbau immer eine Abwägung zwischen Kostensenkung für leistbares Wohnen und ökologische Maßnahmen gefunden werden. Die Wohnbauförderung in der Steiermark ist bereits jetzt auf THG-senkende Maßnahmen ausgerichtet ist. Klimaaktiv-Maßnahmen für den geförderten Wohnbau werden als überschießend betrachtet und gelangen daher nur im freifinanzierten bzw. Individualwohnbau zur Anwendung. Man ist daher im zuständigen Unterausschuss "Wohnbau" übereingekommen, dass die bestehenden Maßnahmen im geförderten Wohnbau mit Berücksichtigung des Aspektes des „Leistbaren Wohnens“ ausreichend sind.

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Gemeinden und Wohnbau zum Antrag der Abgeordneten der Grünen EZ 549/1 wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Der Obmannstellvertreter:
LTAbg. Karl Petinger