LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 33

EZ/OZ 940/2

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Soziales

Betreff:
Steirischer Sozialbericht 2013/2014

 

zu:
EZ 940/1, Steirischer Sozialbericht 2013/2014 (Regierungsvorlage)

 

Der Ausschuss "Soziales" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 21.06.2016 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Auf Grundlage des § 3a des Steiermärkischen Sozialhilfegesetzes (SHG) wird alle zwei Jahre ein Steirischer Sozialbericht erstellt, der dem Landtag  zur Beratung vorgelegt wird.

Das umfangreiche Spektrum der Leistungen des Sozialwesens in der Steiermark in den vergangenen Jahren darzustellen ist eine der Aufgaben des Steirischen Sozialberichtes, der nunmehr zum neunten Mal erscheint.

Aufgrund der großen Vielfalt im steirischen Sozialwesen kann es sich beim vorliegenden Bericht nicht um eine vollständige Aufzählung aller Aufgaben und Tätigkeiten handeln, sondern nur um ein Aufzeigen der wesentlichen Schwerpunkte, mit dem Ziel, allen Menschen in der Steiermark ein menschenwürdiges Leben sowie die Teilhabe an der Gesellschaft und am Wohlstand unseres Landes zu sichern.

Eine wichtige Aufgabe des Steirischen Sozialberichtes besteht darin, allen im Sozialwesen tätigen Akteuren ein Nachschlagewerk zur Verfügung zu stellen, das einen breiten Überblick liefert, Entwicklungen aufzeigt und mögliche Wechselwirkungen darstellt.

Mit der Veröffentlichung dieses Berichtes, der am Sozialserver des Landes im Internet unter www.soziales.steiermark.at/cms/ziel/5339/DE/  abrufbar sein wird, besteht für Interessierte weit über die Steiermark hinaus die Möglichkeit, sich zu informieren, zu vergleichen und Anregungen und Know-how zu übernehmen.

Der Steirische Sozialbericht 2013/2014 gliedert sich in folgende Kapitel:

  1. Allgemeines
  2. Menschen mit Behinderungen
  3. Soziale Sicherheit und Wohlfahrt
  4. Kinder, Jugend und Familie
  5. Arbeit
  6. Gewaltschutz
  7. Flüchtlingswesen
  8. Pflege in der Steiermark
  9. Parlamentarische Initiativen (Einbringung, Behandlung, Erledigung)

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung betreffend „Steirischer Sozialbericht 2013/2014“ wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Der Obmann:
LTAbg. Klaus Zenz