LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 130/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 03.01.2020, 08:52:12


Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Nikolaus Swatek, BSc (NEOS), LTAbg. Robert Reif (NEOS)
Fraktion(en): NEOS
Zuständiger Ausschuss: Bildung, Gesellschaft und Gesundheit
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß

Betreff:
Den Blindflug im Bildungsbereich beenden - Sonderauswertung steirischer PISA-Ergebnisse.

Unser Ziel in der Steiermark ist es, kein Kind zurückzulassen und dafür zu sorgen, dass sich jedes Talent entfalten kann. Jeder weitere bildungspolitische Stillstand beeinflusst in negativer Weise nicht nur die Zukunft unserer Kinder sondern auch die Zukunft unseres Landes.

Die steirische Bildungspolitik ist derzeit ohne Daten im Blindflug unterwegs. Um die Stärken und Schwächen der steirischen Bildungslandschaft überhaupt ermitteln zu können, bedarf es einer regionalen Leistungsstudie im Rahmen von PISA. 

Dies ist umso wichtiger, betrachtet man den hierzulande herrschenden, skandalösen Zustand unseres Bildungssystems: Tatsächlich kann im Jahr 2020 jeder vierte Jugendliche nicht sinnerfassend lesen.

Wir brauchen Daten, aus denen hervorgeht, wie viele Schulkinder in der Steiermark ihre Bildungsziele im Lesen, Schreiben und Rechnen verfehlen; denn ohne dieses Wissen ist ein zukunftsweisendes Schulsystem nicht möglich.

 


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, die finanziellen und organisatorischen Mittel bereit zu stellen, um eine steirische Sonderauswertung der PISA-Studien zu ermöglichen.

 


Unterschrift(en):
LTAbg. Nikolaus Swatek, BSc (NEOS), LTAbg. Robert Reif (NEOS)