LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 9

EZ/OZ 1643/5

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Landwirtschaft

Betreff:
Einführung einer Biomodellregion als Pilotprojekt

 

zu:
EZ 1643/1, Einführung einer Biomodellregion als Pilotprojekt (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Landwirtschaft" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 30.11.2021 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Mit Beschluss des Ausschusses für Landwirtschaft vom 21.09.2021 wurde die Steiermärkische Landesregierung ersucht, eine Stellungnahme zum Antrag, Einl.Zahl 1643/1, betreffend "Einführung einer Biomodellregion als Pilotprojekt" abzugeben.

Aufgrund dieses Beschlusses erstattet die Steiermärkische Landesregierung folgende Stellungnahme:

"In den Öko-Modellregionen in Bayern werden bereits viele Projekte erfolgreich umgesetzt, welche den Bioanteil in den Regionen, die Öko-Anbaufläche, und in Verbindung mit Regionalität auch die ökologische Erzeugung gesteigert haben. Diesem bayrischen Vorbild folgend wurde in der Steiermark bereits mit dem Bio Ernte Verband Steiermark gemeinsam ausgelotet, welche Möglichkeiten es gibt, in der Steiermark Modellregionen zu bilden.

Dabei ist von Gesamt-Projekt-Kosten in Höhe von etwa 80.000 EUR bis 100.000 EUR pro Jahr auszugehen.

Im Diskussionsprozess kam man zu der Ansicht, Finanzierungen über LEADER, über die Sonderrichtlinie „LE-Projektförderungen“ - Vorhabensart 16.1.1 „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“, die Vorhabensart 16.4.1 "Schaffung und Entwicklung von kurzen Versorgungsketten und lokalen Märkten sowie unterstützende Absatzförderung", oder über den Bio-Aktonsplan zur Förderung der ökologischen/biologischen Produktion anzusprechen.

  • Ein Projektantrag über die Vorhabensart 16.4.1 mit Titel „Bio für Graz“ wurde bereits eingebracht; eine Entscheidung wird noch heuer erwartet.
  • Als sogenanntes Pilotprojekt könnte mit der LEADER-Region Vulkanland, Almenland oder Schilcherland begonnen werden. Diesbezüglich werden derzeit Vorgespräch der Bio Ernte Steiermark mit den LEADER-Regionen Vulkanland, Almenland und Schilcherland geführt. Voraussetzungen für die Vorlage eines Projekt-Förderungsantrages sind die Übereinstimmung des Projektes mit der lokalen Entwicklungsstrategie, die Übereinstimmung mit dem regionalen Entwicklungsleitbild und ein positiver Beschluss durch das regionale Projekt-Auswahlgremium. Da Finanzierungen über LEADER bereits aufgrund zahlreicher anderer Projekte durchgeführt werden, scheint es derzeit schwierig, eine Finanzierung für eine Bio-Modellregion über LEADER anzusprechen.
  • Im Rahmen des EU-Bio-Aktionsplanes zur Förderung der Ökologischen/biologischen Produktion besteht die Möglichkeit, österreichweit ein Förderungsprogramm für den Aufbau von Bio-Modellregionen aufzulegen. Diesbezüglich werden in Kürze erste Gespräche mit Vertretern des BMLRT und des EU-Parlaments stattfinden.
  • Auch unterstützt das Ressort Land- und Forstwirtschaft im Rahmen von Landesprojekten die Entwicklung von Konzepten zum Aufbau von Bio-Modellregionen."

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Landwirtschaft zum Antrag, Einl.Zahl 1643/1, betreffend "Einführung einer Biomodellregion als Pilotprojekt", der Abgeordneten der Grünen wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Der Obmann:
LTAbg. Hubert Lang