LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 2101/1

Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT)

eingebracht am 21.12.2017, 09:45:47


Landtagsabgeordnete(r): LTAbg. Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ), LTAbg. Dr. Werner Murgg (KPÖ)
Fraktion(en): KPÖ
Zuständiger Ausschuss: Infrastruktur
Regierungsmitglied(er): Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer

Betreff:
Energiebonus

Die Energie Steiermark hat 2016 den operativen Gewinn von 88 auf 117,4 Millionen Euro gesteigert. Die Dividende von rund 55 Millionen Euro wurde an die beiden Eigentümer Land Steiermark und den australischen Finanz-Investor Macquarie ausgeschüttet. Das Land erhält für seinen Anteil von 75 Prozent rund 41,25 Millionen Euro.

Auch 2015 wurde an die Eigentümer eine Dividende von rund 50 Millionen Euro ausgeschüttet. Von der Dividende entfielen auf den Mehrheitseigentümer Land Steiermark 37,5 Millionen Euro. 2014 betrug die Dividende 34,3 Millionen Euro.

Diese hohen Dividenden sollten zumindest zum Teil an diejenigen weitergegeben werden, die die Energietarife bezahlen: die steirischen HaushaltskundInnen der Energie Steiermark. Als Vorbild dienen könnten der Strom- bzw. Gasbonus, welche im Jahr 2008 gewährt wurden.

 

 

 

 

 


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, aufgrund der Dividendenausschüttung den steirischen HaushaltskundInnen der Energie Steiermark einen Energiebonus zu gewähren.

 


Unterschrift(en):
LTAbg. Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ), LTAbg. Dr. Werner Murgg (KPÖ)