LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 9

EZ/OZ 1551/2

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Bildung

Betreff:
Strategische Ausrichtung und Entwicklungsperspektiven der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens in der Steiermark (LLL-Strategie 2022) Lernende fördern – Strukturen stärken – Kooperationen ausbauen Regierungsvorlage

 

zu:
EZ 1551/1, Strategische Ausrichtung und Entwicklungsperspektiven der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens in der Steiermark (LLL-Strategie 2022) Lernende fördern – Strukturen stärken – Kooperationen ausbauen Regierungsvorlage (Regierungsvorlage)

 

Der Ausschuss "Bildung" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 04.04.2017 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Die Dynamik der Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft stellt eine große Herausforderung für unser gesamtes Bildungssystem dar und rückt die Bedeutung des lebensbegleitenden Lernens weiter in den Fokus bildungspolitischer Notwendigkeiten. Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen, wurde 2011 erstmals die „Strategie der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens in der Steiermark (LLL Strategie 2011-2015)“ erarbeitet und beschlossen. Mit Auslaufen dieser Strategie war es notwendig, diese hinsichtlich ihres Umsetzungsstandes sowie vor dem Hintergrund aktueller und künftiger Anforderungen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung zu evaluieren und weiterzuentwickeln und dabei den budgetären Vorgaben eines zielgerichteten, wirkungsorientierten Einsatzes öffentlicher Mittel Rechnung zu tragen.

Der nun vorliegende strategische Rahmen „Strategische Ausrichtung und Entwicklungsperspektiven der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens in der Steiermark (LLL-Strategie 2022)“, dessen immanenter Bestandteil der „Bibliotheksentwicklungsplan des Landes Steiermark“ (o.J.) ist, ist Ergebnis eines 2016 gestarteten forschungsgeleiteten, partizipativen Entwicklungsprozesses, der durch den Verein „Coop EB – Verein zur Entwicklung und Förderung von nationalen und internationalen Kooperationen der Erwachsenen- und Volksbildung“, vertreten durch Univ.-Prof.in Dr.in Elke Gruber, Dr.in Anita Brünner und Dr.in Susanne Huss, in Kooperation mit dem „Österreichischen Institut für Berufsbildungsforschung (öibf)“ begleitet wurde.

In der Steiermark ist die Erwachsenenbildung/Weiterbildung der quantitativ größte, ausdifferenzierteste und sich am schnellsten wandelnde Bildungsbereich, daher war es wesentlichste Aufgabe in der Erarbeitung der vorliegenden Strategie, die für die Steiermark zentralen Aufgabenfelder in diesem Bereich zu definieren und dahingehend kurz-, mittel- und langfristige Zielsetzungen zu formulieren.  Die LLL-Strategie 2022 umfasst demzufolge vier Grundprinzipien, sechs strategische Leitlinien und vier Handlungsfelder. Die in den Handlungsfeldern „Nachholen von grundlegenden Bildungsabschlüssen sowie Basisbildung und Schlüsselkompetenzen“, „Regionales und kommunales Erwachsenenbildungsangebot (Community Education)“, „Lernen und Bildung über die gesamte Lebensspanne inklusive der Neuorientierung im (Berufs-) Leben“ und „Qualität, Qualitätsentwicklung und -sicherung“ formulierten bildungs- und beschäftigungsrelevanten Handlungsempfehlungen sind das Ergebnis von ExpertInnen-Gesprächen mit relevanten Stakeholdern aus Politik und Sozialpartnerschaft sowie Fokusgruppen mit PartnerInnen der Erwachsenenbildung/Weiterbildung in der Steiermark zur aktuellen Situation, künftigen Herausforderungen und möglichen Entwicklungspotentialen.

Das erarbeitete Strategiepapier dient als Planungsgrundlage für die inhaltliche Ausgestaltung der steirischen Erwachsenenbildung/Weiterbildung sowie der strategischen Ausrichtung des Fördermitteleinsatzes für den Zeitraum bis 2022 und schafft damit langfristig die Basis für transparente und qualitätsgesicherte Angebote in allen Regionen der Steiermark, welche regionale Erfordernisse gleichermaßen einbeziehen, wie auch die unterschiedlichen Bedürfnisse und Ausgangspositionen der Bevölkerung.  Ein vielfältiges und inklusives Angebot soll allen Menschen in der Steiermark auf Basis ihrer Potentiale und unabhängig von Einkommens- und Vermögensverhältnissen die gleichen Bildungschancen und die aktive Teilnahme an Angeboten der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens ermöglichen.

In die Erarbeitung der Strategie wurden auch nationale und steirische Strategiepapiere einbezogen, u.a.: die nationale „Strategie zum lebensbegleitenden Lernen in Österreich – LLL:2020“, die „Steirische Strategie für Bildungs- und Berufsorientierung“ und die „Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit 2020“, die „Charta des Zusammenlebens in Vielfalt in der Steiermark“, die „Steirische Frauen- und Gleichstellungsstrategie 2020“, die „“Wirtschaftsstrategie Steiermark 2020 Wachstum durch Innovation“ sowie die „Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Aktionsplan des Landes Steiermark. Phase 2: 2015 – 2017“.

Das Thema Erwachsenenbildung/Weiterbildung tangiert demzufolge das Handeln auf verschiedenen Ebenen von Politik und Verwaltung des Landes Steiermark sowie darüber hinausreichend, jenes zahlreicher weiterer Organisationen auf Bundes- und Landesebene. Daraus resultierend ist, wie auch durch eine der konkreten Handlungsempfehlungen in der LLL-Strategie 2022 abgebildet, eine verstärkte Koordinierungsfunktion innerhalb des Landes Steiermark einzunehmen. Diese Funktion wird künftig auch von der A6 Fachabteilung Gesellschaft eingenommen.

Auf Basis des Beschlusses der Steiermärkischen Landesregierung zur vorliegenden Strategie soll die Etablierung einer Dialogplattform auf Ebene der Verwaltung und daraus resultierend eine ressortübergreifende Zusammenschau von bereits in Umsetzung befindlichen und künftigen Maßnahmen unter dem Dach der LLL-Strategie erfolgen, die der Steiermärkischen Landesregierung als Arbeitsprogramm zur Beschlussfassung vorgelegt werden soll.

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung betreffend „Strategische Ausrichtung und Entwicklungsperspektiven der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Rahmen des lebensbegleitenden Lernens in der Steiermark (LLL-Strategie 2022) Lernende fördern - Strukturen stärken - Kooperationen ausbauen“ wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Der Obmann:
LTAbg. Mag.Dr. Wolfgang Dolesch