LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP N5

EZ/OZ 961/6

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Bildung, Gesellschaft und Gesundheit

Betreff:
Attraktivierung der Pflegeausbildung

 

Regierungsmitglied(er): Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß
zu:
EZ 961/1, Attraktivierung der Pflegeausbildung (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Bildung, Gesellschaft und Gesundheit" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 17.05.2022 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Der Antrag der KPÖ, EZ 961/1 betreffend "Attraktivierung der Pflegeausbildung" wurde in mehreren Sitzungen im Unterausschuss "Pflege" beraten.

Eine Entlohnung für Pflichtpraktika im Rahmen der Ausbildung erscheint prinzipiell als möglicher weiterer Anreiz die Ausbildung in der Pflege zu ergreifen. Es braucht dafür allerdings ein bundesweit einheitliches Vorgehen, auch im Sinne der Gleichbehandlung für Praktika im Rahmen anderer Ausbildungen.

Das Land Steiermark hat das Taschengeld mit Februar 2022 von EUR 100,- auf EUR 300,- pro Monat, 12x jährlich erhöht. Die Gesamtkosten pro Auszubildenden pro Monat betragen mit den Sozialversicherungsbeiträgen insgesamt EUR 410,56. 

Die Bundesregierung hat am internationalen Tag der Pflege 2022 ein Pflegereformpaket präsentiert, welches insgesamt über 20 Maßnahmen mit einem Volumen von einer Milliarde Euro für den Pflegeberuf, die Ausbildung sowie für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige bis zum Ende der Gesetzgebungsperiode umfasst. Wer seine erste Ausbildung in einem Pflegeberuf macht, erhält einen Ausbildungszuschuss von mindestens 600,- Euro pro Monat bzw. pro Praktikumsmonat. 

Das Gehalt von „Auszubildenden bei der Polizei“ folgt einem anderen System. Die Ausbildungen werden gesamt bundesfinanziert und die Auszubildenden haben nach der Absolvierung einen zugeteilten Dienstposten. Bei den Pflegeberufen gibt es unterschiedliche Träger (Länder und private Träger) und die Ausbildungskosten tragen derzeit teilweise die Länder, die Auszubildenden selbst bzw. das AMS im Rahmen einer Förderung.

Das Land Steiermark ist mit dem Bund im regen Austausch über weitere Unterstützungsmöglichkeiten bzw. Anreize für Auszubildende in der Pflege.

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Bildung, Gesellschaft und Gesundheit zum Antrag der Abgeordneten der KPÖ, EZ 961/1 betreffend "Attraktivierung der Pflegeausbildung" wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Obfrau:
LTAbg. Barbara Riener