LANDTAG STEIERMARK
XVIII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 6

EZ/OZ 527/5

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Europa

Betreff:
Wiederaufnahme des Spielbetriebes der Kultur und Theaterszene ermöglichen

 

zu:
EZ 527/1, Wiederaufnahme des Spielbetriebes der Kultur und Theaterszene ermöglichen (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Europa" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 15.09.2020 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Mit Beschluss des Ausschusses für Europa vom 26.05.2020 wurde die Steiermärkische Landesregierung ersucht eine Stellungnahme zum Selbständigen Antrag, Einl.Zahl 527/1, betreffend "Wiederaufnahme des Spielbetriebes der Kultur und Theaterszene ermöglichen", abzugeben.

Aufgrund dieses Beschlusses erstattet die Steiermärkische Landesregierung folgende Stellungnahme:

Die Landtagsfraktion NEOS hat am 15. Mai 2020 einen Selbstständigen Antrag (EZ/OZ 527/1) betreffend „Wiederaufnahme des Spielbetriebes der Kultur und Theaterszene ermöglichen“ eingebracht. Darin wird die Steiermärkische Landesregierung aufgefordert, „mit der zuständigen Staatssekretärin für Kunst und Kultur, in Verhandlung zu treten um einerseits Freiluftaufführungen zu ermöglichen und andererseits praktikable Regelungen für den Theater- und Bühnenbetrieb zu erlassen, damit die Bühnen zeitnah einen eingeschränkten Spiel- und Probebetrieb wieder aufnehmen können.

Hierzu wird seitens der Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport nachfolgende Stellungnahme abgegeben:

Seitens der österreichischen Bundesregierung wurden am 25. Mai 2020 die Lockerungsbestimmungen für den Kunst- und Kulturbereich bekanntgegeben. Diese sind mit der Novellierung der COVID-19-Lockerungsverordnung am 30. Mai 2020 in Kraft getreten. Die darin enthaltenen Regelungen gelten sowohl für Freiluft- wie auch Indoor-Veranstaltungen und ermöglichen eine schrittweise Wiederaufnahme des Theater- und Bühnenbetriebs über den Sommer. Seitens der Steiermärkischen Landesregierung werden diese Bestimmungen vollinhaltlich mitgetragen.

Kulturlandesrat Mag. Christopher Drexler war seit Beginn der Corona-Maßnahmen in ständigem Kontakt mit der Bundesregierung, um die Position der Steiermärkischen Landesregierung, wie auch die Interessen der steirischen Kunst- und Kulturschaffenden zu vertreten.

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht des Ausschusses für Europa zum Antrag, EZ 527/1, "Wiederaufnahme des Spielbetriebes der Kultur und Theaterszene ermöglichen", der Abgeordneten der NEOS wird zur Kenntnis genommen.

 

 

Die Obfrau:
Landtagspräsidentin Manuela Khom