LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


EZ/OZ: 1754/1

Regierungsvorlage

eingebracht am 13.06.2017, 11:40:01


Geschäftszahl(en): ABT06GD-48545/2017-7
Zuständiger Ausschuss: Bildung
Regierungsmitglied(er): Landesrätin Mag. Ursula Lackner
Beilagen: Bericht "Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit des Landes Steiermark 2017-2022"

Betreff:
Aktualisierte Jugendstrategie „Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit 2022“

Im Jahr 2012 wurde die “Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit des Landes Steiermark 2020" unter Einbeziehung der in diesem Themenfeld tätigen Fachstellen, Vereine und Einrichtungen erarbeitet und von der Landesregierung und dem Landtag Steiermark beschlossen. Diese Strategie des Landes Steiermark dient als Leitlinie für alle Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, die neben der Erziehung im Elternhaus und schulischer bzw. beruflicher Bildung einen wesentlichen, ergänzenden außerschulischen Entwicklungsbereich für junge Menschen im Alter zwischen 6 und 26 Jahren darstellt und definiert.

Die nun vorliegende Strategie „Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit 2022“ ist das Ergebnis eines 2016 gestarteten fachlichen und methodischen Evaluierungsprozesses der bisherigen „Strategischen Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit des Landes Steiermark 2020“. Unter Einbeziehung der relevanten AkteurInnen, begleitet von der ,,Helix Austria - Forschung und Beratung OG" wurde die bisherige Strategie hinsichtlich ihres Umsetzungsstandes überprüft und weiterentwickelt.

Die adaptierte Version „Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit 2022“ stützt sich auf nunmehr fünf Handlungsfelder:

  1. Jugendschutz und Prävention
  2. Jugendinformation und -beratung
  3. Jugendkultur und kreative Ausdrucksformen
  4. Gesellschaftspolitische Bildung und Partizipation
  5. Bildungs- und Berufsorientierung

Im Prozess der Evaluierung und Adaptierung wurden Themen und Felder identifiziert, die sich als Generalziele und Querschnittsagenden über alle Bereiche der Kinder- und Jugendarbeit ziehen. Diese stellen in allen Handlungsfeldern wichtige Aspekte von gelingender und sich weiter entwickelnder Kinder- und Jugendarbeit dar.

Zu den Generalzielen der Kinder- und Jugendarbeit in der Steiermark zählt mithin eine verstärkte Orientierung auf Regionale Aspekte und Sozialräumliche Orientierung, Qualitätsentwicklung und Reichweite sowie Vernetzung, Kooperation und Nutzung von Synergien.

Der Lebensweltliche Bezugsrahmen von Kindern und Jugendlichen – vormals ein Handlungsfeld –  wurde ebenso als Querschnittsthema definiert und in die Unterpunkte „Gesellschaftliche Teilhabe von Kindern und Jugendlichen“, „Kinder und Jugendarbeit als PartnerIn von Familie und Schule“ sowie „Virtueller Raum und digitale Kommunikation“ unterteilt:

Das aktualisierte Strategiepapier dient als Planungsgrundlage für die weitere inhaltliche Ausgestaltung der steirischen Kinder- und Jugendarbeit sowie der strategischen Ausrichtung des Fördermitteleinsatzes für den Zeitraum bis 2022. Damit soll die Basis für transparente und qualitätsgesicherte Angebote in allen Regionen der Steiermark geschaffen werden, welche regionale Erfordernisse wie auch die unterschiedlichen Bedürfnisse und Ausgangspositionen der Bevölkerung einbezieht. Kinder, Jugendliche und deren Eltern sollen durch diese bedarfsgerechten Begleitstrukturen in ihren Entwicklungsaufgaben und familiären Herausforderungen bestmöglich unterstützt werden.

 

Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung vom 13. Juni 2017.


Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Der Bericht der Steiermärkischen Landesregierung betreffend Aktualisierte Jugendstrategie „Strategische Ausrichtung der Kinder- und Jugendarbeit 2022“ wird zur Kenntnis genommen.