LANDTAG STEIERMARK
XVII. GESETZGEBUNGSPERIODE


TOP 3

EZ/OZ 1140/2

Schriftlicher Bericht

Ausschuss: Bildung

Betreff:
„Politische Bildung“ als eigenständiges Unterrichtsfach einführen

 

zu:
EZ 1140/1, „Politische Bildung“ als eigenständiges Unterrichtsfach einführen (Selbstständiger Antrag von Abgeordneten (§ 21 GeoLT))

 

Der Ausschuss "Bildung" hat in seiner Sitzung am Dienstag, dem 08.11.2016 über den oben angeführten Gegenstand die Beratungen durchgeführt.

Bei einer Konferenz der österreichischen BotschafterInnen sowie in einem „Kurier“-Interview am 23. September hat der Politologe Peter Filzmaier einen erschreckenden Befund präsentiert: Die Demokratiemüdigkeit in Österreich sei rasant wachsend, vor knapp zehn Jahren habe jede/r Zehnte gesagt, in der Politik brauche es einen starken Mann - im Jahr 2016 sind das fast vier Mal so viele. Mit rund 40 Prozent ist diese Gruppe schon knapp an einer Mehrheit, so Filzmaier. Nach seinen Daten sind ca. 1,2 Millionen Österreicherinnen und Österreicher anfällig für undemokratische Tendenzen. 300.000 davon sind echt radikalisierbar. Für eine Besserung dieser Situation appelliert Filzmaier an „verstärkte politische Bildung und mehr Wissen über Medien“.

Über diese Forderung sind sich grundsätzlich alle Parteien seit langem einig. Auch der Landtag Steiermark wandte sich bereits in den letzten beiden Legislaturperioden an die Bundesregierung und forderte die Einführung eines eigenständigen Unterrichtsfachs „Politische Bildung“. Trotzdem wurde im Frühjahr 2016 nur beschlossen, ein Pflichtmodul „Politische Bildung“ im Lehrplan für Geschichte ab der sechsten Schulstufe einzuführen – das ist zu wenig, es braucht ein eigenes Fach „Politische Bildung“, damit die Schülerinnen und Schüler, auch vor dem Hintergrund einer immer komplexer werdenden (neuen) Medienwelt, die Möglichkeit haben zu lernen, sich eigenständige politische Meinungen zu bilden.

Die Einführung des Pflichtmoduls darf nicht das Ergebnis der jahrelangen Forderungen bleiben, sondern maximal ein Zwischenschritt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass es mehr denn je ein eigenständiges Unterrichtsfach  „Politische Bildung‘ braucht.

 

Es wird daher der

Antrag

gestellt:

Der Landtag wolle beschließen:

Die Landesregierung wird aufgefordert, erneut mit der Forderung nach der Schaffung eines eigenständigen Unterrichtsfaches „Politische Bildung“, unabhängig vom Fach „Geschichte und Sozialkunde“, an die Bundesregierung heranzutreten.

 

 

Der Obmann:
LTAbg. Mag.Dr. Wolfgang Dolesch